5 Tipps, wie Sie Ihre Work-Life-Balance verbessern können

Als motivierter Angestellter oder gar Selbstständiger kann es schnell passieren, dass sich Ihr Privat- und Berufsleben miteinander vermischen. Zwar ist es vorbildlich, stets motiviert an die Arbeit heranzugehen, dennoch sollte man auch hin und wieder mal abschalten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen fünf Tipps für eine gesunde Work-Life-Balance an die Hand geben.

Tipp Nr. 1: Arbeitszeit begrenzen

In einem anspruchsvollen Job mit vielen Projekten, können lange Tage im Büro oft zur Routine werden. Überstunden kommen vor, allerdings sollten Sie es nicht zur Gewohnheit werden lassen, jeden Tag um 7 Uhr anzufangen und erst um 9 Uhr abends nach Hause zu gehen. Dabei geht es nicht nur darum, Zeit für sich selbst zu nehmen, sondern auch darum seine Produktivität und Kreativität durch Pausen weiter gewährleisten zu können.

Tipp Nr. 2: Wirklich ausklinken

Sie haben den ersten Schritt geschafft und das Büro pünktlich verlassen – jetzt müssen Sie nur noch der Versuchung widerstehen, nach Feierabend Ihre E-Mails zu checken. Es passiert schneller als man denkt: Sie öffnen kurz die App, um zu sehen, ob jemand auf Ihre letzte E-Mail geantwortet hat. Doch bevor Sie es merken, stecken Sie für den Rest des Abends wieder in Arbeit fest. In der heutigen Welt ist es so einfach, ständig erreichbar zu sein. Deshalb ist es wichtig das  Berufs- und Privatleben voneinander trennen zu können.

Tipp Nr. 3: Kommunizieren

Wir kennen es alle: wir arbeiten bis zum Umfallen an einem Projekt und sehen dennoch nicht das Licht am Ende des Tunnels. Bevor Sie es merken, nehmen Sie Ihre Probleme und den damit verbundenen Stress mit nach Hause. Statt hinzunehmen, dass ein Projekt Ihnen schlaflose Nächte bereitet, sollten Sie in nächster Zeit einen Termin mit Ihrem Vorgesetzten vereinbaren und mit ihm darüber sprechen.

Manchmal sind wir von unseren eigenen Projekten so sehr in Anspruch genommen, dass wir unsere Umgebung gar nicht mehr wahrnehmen. Indem Sie sich gegenüber Ihrem Team öffnen, können Sie den Druck verringern. Wenn Sie Aufgaben delegieren und selbst etwas kürzer treten, wirkt sich dies positiv auf Ihre Energie, Ihre Konzentrationsfähigkeit und langfristig auf Ihre Produktivität aus. Damit reduzieren Sie nicht nur Ihren persönlichen Stresspegel, sondern verbessern auch Ihre berufliche Leistung.

Tipp Nr. 4: Technologien nutzen

Die meisten Unternehmen bieten eine Art von Remote Work an. Wenn Ihnen diese Option zur Verfügung steht, können Sie erheblich davon profitieren. Dank der neuen Technologien wie dem digitalen Arbeitsplatz kann zudem die Zeit, die Sie sonst für den Arbeitsweg aufwenden, produktiv im Home Office genutzt werden. Und da Videokonferenzen in den meisten Unternehmen heute gang und gäbe sind, könnten Sie durch optimale Nutzung dieser Ressource Ihre Geschäftsreisen reduzieren.

Tipp Nr. 5: Mit REAL sprechen!

Dank der vertrauensvollen Beziehungen, die REAL Staffing mit seinen Kunden aufgebaut hat, können wir Ihnen gezielt passende Jobs empfehlen. Unsere Berater tun alles, um ein tiefes Verständnis für Ihre persönlichen Umstände und die damit einhergehenden Anforderungen zu entwickeln. Sie sind bestrebt, einen Job für Sie zu finden, der nicht nur in technischer, sondern auch in persönlicher Hinsicht bestens zu Ihnen passt. 

Wenn Sie mehr über unseren Beratungsservice erfahren möchten oder Sie unsere Stellenangebote interessieren, dann schauen Sie sich in unserer Stellensuche um. 

Top-Trends in Life Sciences 2020

20 Jan 2020

Welche Entwicklungen gibt es im Bereich Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik und dem Gesundheitswesen?

Ihre Karriere in der Medizintechnik

08 Jan 2020

Alles was Sie für Ihren Job in der Medizintechnik wissen müssen: Markt, Studium, Gehalt, Entwicklung

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Gesundheitswesen

18 Dez 2019

Ihr Leitfaden für den richtigen Umgang mit sensiblen Daten im Rahmen der DSGVO

Ihr Job im Bereich Biotechnologie

04 Nov 2019

Wir haben für Sie einige Merkmale zusammengefasst, auf die Biotech-Unternehmen bei ihren Einstellungsverfahren besonderen Wert legen.