Wie Ihr Lebenslauf in weniger als 10 Sekunden die Aufmerksamkeit des Personalberaters auf sich ziehen kann

Der Arbeitsmarkt ist dynamisch wie nie und hat sich in den vergangenen Jahren erheblich gewandelt. Neue Berufe erobern die Arbeitswelt und gleichzeitig besteht die Suche nach Fachkräften. Dennoch: Es ist stets von entscheidender Bedeutung, sich mit seinem Lebenslauf optimal zu präsentieren. Nur so ziehen Sie die Aufmerksamkeit auf sich und heben sich von der Konkurrenz ab. 

Es mag grausam erscheinen, aber die meisten Arbeitgeber werfen nur einen flüchtigen Blick auf Ihren Lebenslauf und fällen sehr schnell ein Urteil. Da sie Hunderte von Lebensläufen durchsehen müssen, können sie es sich nicht leisten, jedem Lebenslauf mehr als nur ein paar Sekunden zu widmen. Personalberater erhalten sogar durchschnittlich 250 Lebensläufe pro Stellenangebot. Aus diesem Grund ist es heute umso wichtiger, mit Ihrem Lebenslauf in die engere Wahl des Personalberaters zu kommen und die Entscheidungsfindung Ihres potenziellen Arbeitgebers positiv zu beeinflussen. 

Hier unsere wichtigsten Tipps, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen:

Fassen Sie sich kurz

Nichts schreckt einen Personalberater mehr ab als ein Lebenslauf, der keine oder nur wenig Struktur aufweist. Ein unübersichtlicher und ungeordneter Inhalt führt zu Irritationen, die sich leicht vermeiden lassen.

Um den Leser nicht zu frustrieren, sollte Ihr Lebenslauf möglichst auf eine A4-Seite passen (maximal zwei Seiten). Denken Sie daran, Informationen wie persönliche Weiterentwicklung sowie sämtliche allgemeine Kompetenzen, die Sie im Laufe Ihres Berufslebens erworben haben, hinzuzufügen.

Vermeiden Sie jegliche Ablenkung

Vergessen Sie nie, dass es sich bei Ihrem Lebenslauf um ein Geschäftsdokument handelt. Es ist davon auszugehen, dass die meisten Arbeitgeber weder Gefallen an außergewöhnlichen Schriftarten noch an einer bunten Farbpalette finden.

Vertrauen Sie auf Ihre Erfahrung, indem Sie schlicht und einfach Ihre Kernkompetenzen und wichtigsten Erfahrungen hervorheben. So erleichtern Sie die Durchsicht Ihres Lebenslaufs und rücken Ihr Kompetenzspektrum in den Fokus.

Wählen Sie ein traditionelles Layout

Wir alle haben unterschiedliche Vorstellungen davon, was einen guten Lebenslauf ausmacht. Aus diesem Grund finden Sie im Internet ein Übermaß an verschiedenen Lebenslaufvorlagen, die sich im Laufe der Zeit etabliert haben.

Statt sich von konventionellen Lebensläufen abzuwenden, setzen Sie besser auf Sicherheit und entscheiden Sie sich für einen möglichst „traditionellen“ Lebenslauf.

Jeder Personalberater, der etwas auf sich hält, bevorzugt klare und einfach gestaltete Lebensläufe, die eine flüssige und schnelle Lektüre ermöglichen. Ein zu komplizierter Lebenslauf wird kaum in die engere Auswahl kommen. Stellen Sie sicher, dass Inhalt, Stil und Präsentation ansprechend gestaltet sind und prüfen Sie besser zweimal, ob Ihre Kontaktdaten gut sichtbar sind und nicht durch ein fragwürdiges Layout verdeckt werden.

Vermeiden Sie vorgefertigte Modelle für Lebensläufe

Im Internet gibt es eine Fülle vorgefertigter Modelle für Lebensläufe, die sich einfach herunterladen lassen. Wir empfehlen Ihnen, diese nicht zu verwenden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ebenso zahlreiche Mitbewerberinnen und -bewerber das gewählte Modell nutzen.

Die Verwendung eines Musters verringert Ihre Chancen, sich hervorzuheben und die Aufmerksamkeit des künftigen Arbeitgebers zu gewinnen, erheblich.

Setzen Sie auf ein aussagekräftiges Kurzprofil

Das Kurzprofil Ihres Lebenslaufs ist das Erste, was dem Leser ins Auge fällt. Um sicherzustellen, dass Ihr Lebenslauf in weniger als zehn Sekunden die Aufmerksamkeit des Personalvermittlers weckt, muss dieses bereits kurz und bündig sein.

Das Kurzprofil fasst zusammen, wer Sie sind und welche Erfolge und Schlüsselkompetenzen Sie mitbringen. Geben Sie also einen ersten Überblick darüber, was Sie einem Arbeitgeber bieten können. Bedenken Sie dabei, dass das Kurzprofil den Personalvermittler animieren soll, Ihren restlichen Lebenslauf zu lesen und Sie zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Viel Erfolg!

 

Zusammenfassung: 5 Tipps für einen gelungenen Lebenslauf

  1. Kurz fassen.
  2. Vermeiden von Ablenkung.
  3. Auswahl eines traditionellen Layouts.
  4. Keine Verwendung von vorgefertigten Modellen.
  5. Erstellen eines aussagekräftigen Kurzprofils.

Wir bei Real Staffing sind auf die Personalberatung in der Life-Sciences Branche spezialisiert. Wir wissen genau, worauf es beim Lebenslauf ankommt und verfügen über Expertise im gesamten Bewerbungsprozess. Sie benötigen Unterstützung bei der Jobsuche? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Klicken Sie hier und setzen Sie sich mit uns in Verbindung und erfahren Sie mehr über unsere Leistungen. 

 

Ihr Job im Bereich Biotechnologie

04 Nov 2019

Wir haben für Sie einige Merkmale zusammengefasst, auf die Biotech-Unternehmen bei ihren Einstellungsverfahren besonderen Wert legen.

Erfolgreich als Freelancer im Bereich Life Sciences – Teil 2

04 Okt 2019

In diesem zweiten Teil liefert Frau Somplatzki spannende Information zum Einsatz von Freelancern in den Sektoren Pharma, Medizintechnik und Biotechnologie und erläutert, wie Sie durch die Zusammenarbeit mit Real Life Science Ihren unternehmerischen Erfolg steigern können.

Erfolgreich als Freelancer im Bereich Life Sciences – Teil 1

18 Sep 2019

Die Freiberuflichkeit erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Für viele ist dieser Schritt wichtig, um selbstbestimmt handeln zu können und der persönlichen Entwicklung Raum zu bieten. Auch auf Unternehmensseite ist dieses Arbeitsmodell gerne gesehen. Der Bezug externer Freelancer ermöglicht einen objektiven Blick auf komplexe Sachverhalte und kann so gewisse Prozesse oder Projekte wie beispielsweise regulatorische Anforderungen zusätzlich auf die Probe stellen.

Arbeitnehmerüberlassung bei Real Life Sciences

04 Sep 2019

Abwechslung und Stabilität lassen sich im Berufsleben nicht vereinen? Mit dem bewährten Arbeitsmodell der Expertenüberlassung (Arbeitnehmerüberlassung) bei Real Life Sciences haben Freiberufler, Festangestellte und Unternehmen die Möglichkeit, den persönlichen oder unternehmensbezogenen Personaleinsatz flexibel zu gestalten.