Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Heutzutage verbringen Arbeitnehmer einen Großteil ihrer Zeit an ihren Arbeitsplätzen. Deshalb ist es besonders wichtig, neben dem privaten Umfeld auch im Arbeitsumfeld auf seine Gesundheit zu achten und seinen Arbeitsalltag dementsprechend zu gestalten. Viele Firmen haben dies bereits erkannt und die betriebliche Gesundheitsförderung zu einer Managementaufgabe in ihren Betrieben eingeführt.

Im folgenden Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die betriebliche Gesundheitsförderung, die relevantesten Handlungsfelder und die Vorteile der Gesundheitsförderung.

Die betriebliche Gesundheitsförderung

Die betriebliche Gesundheitsförderung umfasst neben den typischen arbeitnehmerfreundlichen Maßnahmen, wie beispielsweise gesundes Kantinenessen oder ergonomisches Arbeiten, auch arbeitsbedingte Maßnahmen zur Verbesserung der Führungs- und Unternehmenskultur, des Betriebsklimas, der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf und der altersgerechten Arbeit. Oftmals ist eine Trennung der arbeitsbedingten und der arbeitnehmerfreundlichen Maßnahmen weder sinnvoll noch möglich, da die Bereiche sich gegenseitig beeinflussen. 

Das grundlegende Ziel ist es, die Belastung zu verringern und die persönliche Work-Life-Balance zu stärken. Engagement für mehr Gesundheit senkt Krankheitstage und Fluktuation im Betrieb, steigert die Mitarbeiterzufriedenheit und führt so zu mehr Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Unternehmen profitieren also von gesunden, motivierten und leistungsfähigen Beschäftigten.

Handlungsfelder der betrieblichen Gesundheitsförderung

Durch die betriebliche Gesundheitsförderung sollen die Arbeitsumstände insgesamt so gestaltet werden, dass Gesundheitsrisiken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reduziert werden. Dabei stehen fünf Handlungsfelder zur Auswahl:

  • Körperliche Belastung (Vorsorge für Betriebe, in denen körperlich hart gearbeitet wird)
  • Betriebsverpflegung (Gesundes Essen am Arbeitsplatz)
  • Stressbewältigung (Besserer Umgang mit Stress am Arbeitsplatz)
  • Mitarbeiterführung (Gute Mitarbeiterführung sorgt für niedrigen Krankenstand und höhere Leistung)
  • Suchtmittelkonsum (Alkohol-, Nikotin- und Drogenmissbrauch am Arbeitsplatz thematisieren)

Vorteile der betrieblichen Gesundheitsförderung

Für Arbeitnehmer ergeben sich durch eine erfolgreiche Implementierung von betrieblicher Gesundheitsförderung einige Vorteile:

  • Verbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken
  • Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen im Unternehmen
  • Verringerung von Belastungen
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Erhaltung/Zunahme der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Mitgestaltung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsablaufs

Krankenkassen unterstützen Gesundheitsförderung im Betrieb

Die betriebliche Gesundheitsförderung wird individuell auf die Beschäftigten zugeschnitten. Krankenkassen ermitteln gemeinsam mit dem Arbeitgeber die Risikofaktoren und Gesundheitspotenziale der Beschäftigten. Alle angebotenen Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung müssen durch erfahrene Experten überprüft werden, über einen längeren Zeitraum angeboten werden und mögliche Kurse, beispielsweise Seminar zum Thema Gesunde Ernährung regelmäßig stattfinden.

Die Berater von Real sind Experten im Bereich Life Science und sind auf den aktuellen Stand der neusten Vorschriften. Sie können gemeinsam mit Ihnen neue berufliche Möglichkeiten schaffen. Wenn Sie noch heute das gesamte Leistungsspektrum von Real nutzen möchten, setzen Sie sich mit einem unserer Berater in Verbindung und informieren Sie sich über freie Positionen in unserer Stellensuche.

Ihr Job im Bereich Biotechnologie

04 Nov 2019

Wir haben für Sie einige Merkmale zusammengefasst, auf die Biotech-Unternehmen bei ihren Einstellungsverfahren besonderen Wert legen.

Erfolgreich als Freelancer im Bereich Life Sciences – Teil 2

04 Okt 2019

In diesem zweiten Teil liefert Frau Somplatzki spannende Information zum Einsatz von Freelancern in den Sektoren Pharma, Medizintechnik und Biotechnologie und erläutert, wie Sie durch die Zusammenarbeit mit Real Life Science Ihren unternehmerischen Erfolg steigern können.

Erfolgreich als Freelancer im Bereich Life Sciences – Teil 1

18 Sep 2019

Die Freiberuflichkeit erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Für viele ist dieser Schritt wichtig, um selbstbestimmt handeln zu können und der persönlichen Entwicklung Raum zu bieten. Auch auf Unternehmensseite ist dieses Arbeitsmodell gerne gesehen. Der Bezug externer Freelancer ermöglicht einen objektiven Blick auf komplexe Sachverhalte und kann so gewisse Prozesse oder Projekte wie beispielsweise regulatorische Anforderungen zusätzlich auf die Probe stellen.

Arbeitnehmerüberlassung bei Real Life Sciences

04 Sep 2019

Abwechslung und Stabilität lassen sich im Berufsleben nicht vereinen? Mit dem bewährten Arbeitsmodell der Expertenüberlassung (Arbeitnehmerüberlassung) bei Real Life Sciences haben Freiberufler, Festangestellte und Unternehmen die Möglichkeit, den persönlichen oder unternehmensbezogenen Personaleinsatz flexibel zu gestalten.