7 effektive Tipps für eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung

Der Fachkräftemangel ist spürbar, denn viele Unternehmen suchen aktuell nach kompetenter Verstärkung. Die besonderen Kompetenzen, die Experten in der Pharma-, Biotechnologie- und Medizintechnik-Branche mitbringen müssen, erschweren die Suche zusätzlich. Aufgrund dessen ist es umso wichtiger, den bestehenden Personalstamm zu halten. Unsere 7 effektiven Tipps helfen Ihnen, Ihre Mitarbeiter langfristig an Sie zu binden.

1. Feedback: Geben Sie Ihren Mitarbeitern regelmäßig Feedback

Zufriedene Mitarbeiter binden sich eher an ein Unternehmen, als unzufriedene. Feedback ist dabei ein bedeutender Bestandteil, um Mitarbeiter langfristig zufrieden zu stellen. Als Angestellter ist man auf die Rückmeldung des Vorgesetzten angewiesen, denn ohne entsprechendes Feedback kann ein Arbeitnehmer seine eigene Leistung nicht einschätzen. Neben Punkten der Verbesserung oder nächsten Challenges ist auch die Würdigung und Anerkennung der Mitarbeiterleistung wichtig. Zeigen Sie Ihren Angestellten, dass Ihre Tätigkeit von Bedeutung ist.

Tipp: Erstellen Sie ein Feedback-Dokument: In diesem können Sie sich Ziele für das nächste Feedback-Gespräch setzen, positive und negative Punkte festhalten und entsprechend verfolgen.

 

2. Lassen Sie sich Rückmeldung zu Ihrem Führungsstil geben

Oftmals liegen Eigen- und Fremdwahrnehmung weit auseinander. Holen Sie sich Feedback zu Ihrem Führungsverhalten ein. Gehen Sie mit positivem Beispiel voran und nehmen Sie positives sowie negatives Feedback gleichermaßen an. Dies hat nicht nur positive Auswirkungen auf die Mitarbeiterbindung, auch Sie können sich so langfristig in Ihrem Führungsverhalten entwickeln. 

„Führung und Lernen bedingen sich gegenseitig.“

John F. Kennedy

 

3. Weiterbildung: Fördern Sie die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter

Jeder Mitarbeiter durchläuft gewisse Phasen in seiner Entwicklung. Machen Sie sich den Wert Ihrer Mitarbeiter bewusst und halten Sie im Blick, wer sich in welchem Zyklus des Schaubilds befindet. Dieses Vorgehen, in Kombination mit regelmäßigen Feedback-Gesprächen, hilft Ihnen zu erkennen, wann ein Angestellter sich eventuell unterfordert fühlt, beziehungsweise bereit für den nächsten Schritt seiner Karriere ist. 

Beachten Sie auch, dass nicht immer eine Beförderung das richtige Instrument der Mitarbeiterbindung darstellt. Weichen Sie auf zugeschnittene Maßnahmen aus und testen Sie beispielsweise über Team-Manager-Positionen die Führungstauglichkeit der Angestellten aus. Eine Fehlbesetzung könnte sich negativ auf das unterstellte Team oder auch dem betroffenen Arbeitnehmer auswirken. 

Man lernt nie aus: Auch Trainings oder Schulungen sind für Führungskräfte mit langer Betriebszugehörigkeit geeignete Instrumente, um die Zyklen zu verlängern und einen Austritt aus dem Unternehmen  zu vermeiden.

4. Work-Life-Balance: Achten Sie auf eine realistische Arbeitsauslastung

In Zeiten digitaler Vernetzung sind wir über das Smartphone konstant mit unserem E-Mail-Postfach verbunden. Setzen Sie klare Grenzen und vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern, dass es in Ordnung ist, die Arbeit nach Feierabend niederzulegen.

Achten Sie ebenfalls darauf, realistische Ziele im Rahmen Ihrer Feedback-Gesprächen zu setzen und sich während der abgemachten Laufzeit daran zu halten. Überfordern Sie Ihre Angestellten nicht, die delegierten Aufgaben sollten tatsächlich zu bewältigen sein, andernfalls laufen Sie Gefahr, Demotivation hervorzurufen. Durch Benefits wie Homeoffice-Optionen oder Gleitzeit schaffen Sie im gleichen Zuge eine bessere Work-Life-Balance. 

 

5. Benefits: Gehen Sie mit der Zeit und bieten Sie zum Beispiel Homeoffice-Optionen an

Wie bereits angesprochen, können einfache Maßnahmen die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter maßgebend verbessern. Gehen Sie mit der Zeit und führen Sie Homeoffice-Optionen, Gleitzeit, kleine Verpflegungspakete wie zum Beispiel Obstkörbe, Kaffee und Wasser in den Küchen ein. Auch teambildende Maßnahmen wie Ausflüge oder Events sind gern gesehene Abwechslungen und finden in der Belegschaft Zuspruch. Auch hier signalisieren Sie: Wir sehen dich, du bist uns wichtig. 

 

6. Gehalt und Stundensatz: Gute Arbeit muss entsprechend vergütet werden

Vergüten Sie Ihre Angestellten oder freiberuflichen Partner angemessen. Die meisten Arbeitnehmer sind bereit, viel zu geben - belohnen Sie dies mit zumindest dem durchschnittlichen Gehaltsniveau der jeweiligen Branche.

____________________________________________________________________________________________________

Sie kennen die durchschnittlichen Gehälter und Stundensätze nicht?

Hier finden Sie die aktuellen Vergütungsniveaus

____________________________________________________________________________________________________

7. Sorgen Sie für ein positives Betriebsklima

Sehen Sie Teamwork als Erfolgsfaktor – ein gut funktionierendes Team arbeitet effizient und unterstützt sich bei schwierigen Aufgabenstellungen gegenseitig. Legen Sie Wert auf höfliche und verständnisvolle Umgangsformen in Ihrem Team beziehungsweise Unternehmen. Sie sind Unternehmer oder Führungskraft und brauchen Personal, das zu Ihrer Philosophie und in Ihr Team passt? Kontaktieren Sie uns, wir überzeugen uns in persönlichen Gesprächen vorab von den persönlichen Eigenschaften jedes Bewerbers und stellen Ihnen, abgestimmt auf Ihre Anforderungen passende Profile zusammen.

Kontakt

Wahlheimat Schweiz

13 Feb 2020

Warum sich ein Umzug für Fachkräfte lohnt und wie Real Life Sciences Sie dabei unterstützt

7 effektive Tipps für eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung

29 Jan 2020

Unsere 7 effektiven Tipps helfen Ihnen, Ihre Mitarbeiter langfristig an Sie zu binden.

Top-Trends in Life Sciences 2020

20 Jan 2020

Welche Entwicklungen gibt es im Bereich Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik und dem Gesundheitswesen?

Ihre Karriere in der Medizintechnik

08 Jan 2020

Alles was Sie für Ihren Job in der Medizintechnik wissen müssen: Markt, Studium, Gehalt, Entwicklung